Kosten & Preise für künstliche Befruchtung (IVF)

Auch wenn meist der Kinderwunsch im Vordergrund steht und so manch einer bzw. eine vermutlich einiges für dessen Erfüllung geben würde, ist der Faktor Kosten bei einer künstlichen Befruchtung doch meist nicht zu unterschätzen. Dabei schwankt die Bandbreite der Preise erheblich. Unterschiedliche Faktoren haben auf die Preisgestaltung einen Einfluss.

Wie hoch die enstehenden Kosten bei einer künstlichen Befruchtung letztendlich sind, wird unter anderem durch die Methode der künstlichen Befruchtung, dem behandelnden Arzt, den gesundheitlichen Voraussetzungen und natürlich auch davon ab, ob die Behandlung in Deutschland oder im Ausland durchgeführt wird. Die Krankenkassen zahlen zumeist kaum etwas, bei privaten Krankenkassen fällt die Beteiligung natürlich üppiger aus als bei den gesetzlichen Krankenkassen.

Methoden, die zu unterschiedlichen Kosten führen, sind die Insemination ohne Stimulation, die Insemination mit Stimulation, die In-Vitro-Fertilisation (IVF) und die Intracytoplasmatische Spermieninjektion. Der Preis für die Insemination mit und ohne Stimulation unterscheidet sich kaum, beide Methoden liegen in etwa in der selben preislichen Gegend von einigen hundert Euro.

Künstliche Befruchtung Kosten

Die IVF oder In-Vitro-Fertilisation schlägt, je nach Eizellenzahl, mit einem vielfachen dessen zu Buche. Mit Kosten unterhalb von 2000 Euro ist in keinem Fall zu rechnen, das Doppelte dieser Summe sollte mindestens schon einkalkuliert werden. Die Intracytoplasmatische Spermieninjektion hingegen ist in der Preisregion oberhalb von 5000 Euro anzusiedeln.

Allerdings kommen zu diesen Basis Preisen noch weitere Kosten hinzu. Anästhesiekosten schlagen mit mehreren hundert Euro zu Buche, für Medikamente sollte man mit bis zu 1000 Euro pro Versuch rechnen und auch die Kryokonservierung von Eizellen, die Lagerungskosten für befruchtete Eizellen, die Kryokonservierung von Spermien und weitere Leistungen werden von den Laboren separat im Hundert Euro Bereich berechnet.

Da die Krankenkassen mit Zuzahlungen eher zurückhaltend sind, ist die künstliche Befruchtung also in jedem Fall in Hinblick auf Kosten und Preis ein Vorhaben, welches man gut planen und durchdenken sollte.

Merken & Weiterempfehlen
Suche
Anzeigen
Über diese Seite

Zusammenfassung

Eine künstliche Befruchtung sollte auch in Hinblick auf den Preis gut durchdacht und geplant werden. Denn die Kosten sind schon für den Eingriff selbst nicht gerade gering. Hinzu kommen meist versteckte Kosten für Anästhesie, Medikamente und Kryokonservierung, mit denen man zunächst nicht rechnet.

Stichwörter

Künstliche Befruchtung Kosten Preis In Vitro Fertilisation IVF Insemination